Neue Chormitglieder für den Bundesjugendchor ausgewählt

Sieben neue Stimmen verstärken nun den Bundesjugendchor nach erstem Vorsingen für neue Mitglieder seit dem Gründungskonzert am 28. August.
Sieben neue Mitglieder im Bundesjugendchor. Foto: Timo Jaworr

Am 28. August hatte der Bundesjugendchor sein Gründungskonzert in Berlin gefeiert. Nun fand das erste Vorsingen für neue Mitglieder statt. Denn aufgrund der Altersgrenze werden einige Sängerinnen und Sänger den Chor 2022 verlassen.

Aus rund 50 Bewerbungen wurden sieben herausragende junge Stimmen für den Bundesjugendchor neu ausgewählt. Nach einer Vorauswahl präsentierten die Kandidierenden eine Arie oder ein Kunstlied nach eigener Wahl sowie ein vorgegebenes Stück. Die Audition wurde, unter dem Vorsitz der künstlerischen Leiterin Anne Kohler und im Beisein der beiden Stimmbildner Sibylla Rubens und Thilo Dahlmann, online durchgeführt. Die ‘Neuen’ überzeugten ebenso durch ihr Vom-Blatt-Singen, ihre musiktheoretischen Kenntnisse sowie durch ihre Persönlichkeit.

Im kommenden Jahr erwartet den Bundesjugendchor, geleitet von Anne Kohler, ein facettenreiches Programm zum Thema ‘Wald und Natur’. Eine Kooperation mit dem SWR Vokalensemble, das unter der Leitung von Yuval Weinberg steht, und eine Begegnung mit dem polnischen nationalen Jugendchor, der von Agnieszka Franków-Żelazny geleitet wird, runden die musikalische Arbeit ab.

Das Vorsingen zum Bundesjugendchor findet nun künftig jährlich, immer am ersten Novemberwochenende statt. Mehr Informationen zur Arbeit und Besetzung sind auf der Seite des Bundesjugendchors unter bundesjugendchor.org nachzulesen.

Kontaktdaten

Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH
Sabine Siemon
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Weberstraße 59
53113 Bonn
Tel. +49 (0)228-2091-163
E-Mail siemon@musikrat.de
Web bundesjugendchor.org

Boilerplate/VereinsportaitDer Bundesjugendchor
Der Deutsche Musikrat (DMR) – Träger des Bundesjugendorchesters und des Bundesjazzorchesters – gründet mit dem Bundesjugendchor sein drittes Ensemble zur Förderung des Spitzennachwuchses. Der Bundesjugendchor steht jungen Sängerinnen und Sängern im Alter von 18 bis 26 Jahren offen, die ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland haben oder als deutsche Staatsbürgerinnen und Staatsbürger im Ausland leben.
Repertoireabhängig ist für den Chor eine Richtgröße von rund 50 Sängerinnen und Sängern vorgesehen. Das Ensemble wird mehrmals im Jahr zu Arbeitsphasen mit Proben und Konzerten zusammenkommen. Der Bundesjugendchor setzt sich nach Möglichkeit aus Sängerinnen und Sängern aller Bundesländer zusammen.
Der Bundesjugendchor erhält seine Grundfinanzierung aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Den Projekten des Deutschen Musikrates sind Beiräte zugeordnet, die die Projekte mitgestalten und in grundsätzlichen Fragen beraten. Sie werden durch das Präsidium des Gesellschafters für die Dauer von vier Jahren berufen. Die Mitglieder des Beirats Bundesjugendchor für die Berufungsperiode 2018 bis 2022 sind: Prof. Jürgen Budday (Vorsitz), Christiane Büttig, Christian Finke, Prof. Dagmar Gatz, Sonja Greiner, Judith Hilger, Judith Kunz, Tristan Meister, Dr. Jörg Schmidt, Maximilian Stössel, Berit Walther und Prof. Friederike Woebcken.

Deutscher Musikrat
Der Deutsche Musikrat (DMR) engagiert sich für die Interessen von 15 Millionen musizierenden Menschen in Deutschland und ist weltweit der größte nationale Dachverband der Musikkultur. Er repräsentiert rund 100 Organisationen und Dachverbände des professionellen Musiklebens und des Amateurmusizierens sowie die 16 Landesmusikräte.

Der Deutscher Musikrat e. V. in Berlin setzt mit seiner musikpolitischen Arbeit als zivilgesellschaftlicher Akteur Impulse für ein lebendiges Musikleben und ist steter Dialogpartner für den Deutschen Bundestag und die Bundesregierung.
Die Deutscher Musikrat gGmbH im Bonn organisiert als Träger die dreizehn langfristigen Förderprojekte des DMR: Ensembles: Bundesjugendorchester, Bundesjugendchor, Bundesjazzorchester; Wettbewerbe: „Jugend musiziert“, „Jugend jazzt“, Deutscher Musikwettbewerb, Deutscher Orchesterwettbewerb, Deutscher Chorwettbewerb; Förderung: Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler, Dirigentenforum, Förderprojekte Zeitgenössische Musik, PopCamp und Service: Deutsches Musikinformationszentrum sowie die vier temporären Förderprogramme Landmusik sowie „NEUSTART KULTUR - Digitalisierung Musikfachhandel", „NEUSTART KULTUR - Stipendien Programm Klassik" und „NEUSTART KULTUR - Freie Musikensembles“.

Der DMR wurde 1953 gegründet und ist die größte Bürgerbewegung im Kulturbereich. Als Mitglied der UNESCO hat er sich in seinem Handeln der Konvention zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen verpflichtet und steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Singendes Land – Das Newsportal zur Chorkultur ist das Nachrichtenzentrum rund um die Chormusik
in Rheinland-Pfalz und gerne auch angrenzende Regionen. Neben aktuellen Nachrichten aus Chören,
Chorvereinen und -verbänden stehen hier auch die Artikel der neuesten Printausgabe von Singendes Land – Das Magazin zur Chorkultur und Ricki – Das Supplement der Chorjugend zum Lesen bereit. Mit dem Podcast CANDORO Chorkultur werden interessante Themen aus Singendes Land hörbar und über unseren Shop können Sie nicht nur das Heft abonnieren oder einzelne Artikel käuflich erwerben, sondern auch alles rund um die Chormusik – von CD’S über Bücher bis zu Tickets.

Newsletter
abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Damit bleiben Sie immer bestens informiert zur Chorkultur in Rheinland-Pfalz.

© 2020 Alle Rechte vorbehalten

Erstellt mit ❤ und Helvek-Studio

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen/E-Mail und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.

Singendes Land
Newsletter

Jetzt kostenlos den Singendes Land Newsletter abonnieren.
Bleiben Sie immer auf aktuellem Stand zur Chorkultur in Rheinland-Pfalz.