Kinderchorland-Singbus kommt im Sommer nach Rheinland-Pfalz

Der Kinderchorland-Preis Rheinland-Pfalz ist jetzt mit insgesamt 9.500 Euro dotiert, die Anmeldefrist wurde auf den 15. April verlängert.
Der Kinderchorland-Singbus tourt vom 28. August bis 09. September durch Rheinland-Pfalz und bringt den mit insgesamt 8.500 Euro dotierten Kinderchorland-Preis mit. Illustration: Nadja Donauer

Das Team vom Kinderchorland-Singbus hat nun den Termin endgültig für den kommenden Sommer festlegen können. Alle Beteiligten planen jetzt auf Ende August hin. Am 28. August wird der Singbus in Neustadt an der Weinstraße, im Ortsteil Lachen-Speyerdorf starten und dann über weitere vier Stationen, am 09. September oberhalb von Nassau an der Lahn, in Geisig, die Rheinland-Pfalz-Tour beschließen. Auch die Bewerbungsfrist für den Kinderchorland-Preis wurde verlängert. Bis zum 15. April können sich nun Kinderchöre aus ganz Rheinland-Pfalz für die mit 1.500 Euro dotierte Auszeichnung bewerben. Darüber hinaus loben die beiden Chorverbände weitere Förderpreise im Gesamtwert von 8.000 Euro aus.

„Der Singbus tourt in Rheinland-Pfalz von Region zu Region“, sagt RLP-Projektkoordinatorin Angelika Rübel vom Chorverband der Pfalz. „Wir haben so viele gute und spannende Bewerbungen erhalten – aus denen wollten wir möglichst viele in die Tour packen. Allerdings wurde die Rheinland-Pfalz-Tour, situationsbedingt, von damals geplanten 21 auf nun zehn Tage verkürzt. Wir haben deshalb den Tourplan neu konzipiert und, wo möglich, Stationen regional zusammengefasst“, erläutert Angelika Rübel und sagt zu: „Alle Bewerbungen, die wir zu dieser Singbustour nicht einplanen konnten, darunter viele Kinderchorneugründungen, wollen wir im Rahmen eines Sonderprogramms der beiden Chorverbände in Rheinland-Pfalz begleiten und fördern.“ In Absprache mit den Teilnehmenden treffen sich die Kinderchöre in den Orten Neustadt/Weinstraße, Ortsteil Lachen-Speyerdorf, Region Vorder-/Südpfalz; Kusel, Region Nordwestpfalz; Merxheim, Region Nahe; Gau-Bischofsheim, Region Rheinhessen und in der Region Mittelrhein-Lahn, in Geisig.
Kick-off-Veranstaltung zur Rheinland-Pfalz-Tour ist das Vernetzungstreffen in Lachen-Speyerdorf, einem Ortsteil von Neustadt/Weinstraße, am 28. August. In dessen Rahmen soll am Abend auch der Kinderchorland-Preis verliehen werden. Im Anschluss daran folgt eine Podiumsdiskussion zu Thema ‚Kinder- und Jugendchöre: Die Zukunft der Chorkultur‘.

Kinderchorland-Preis Rheinland-Pfalz und weitere Förderpreise
Unabhängig davon, ob sich ein Kinderchor als Singbushaltestelle beworben hat, lobt die Deutsche Chorjugend, gemeinsam mit dem Chorverband Rheinland-Pfalz und dem Chorverband der Pfalz, den mit 1.500 Euro dotierten ‚Kinderchorland-Preis‘ aus. „Außerdem haben wir uns dazu entschieden, weitere Förderpreise im Gesamtwert von 8.000 Euro für die zehn besten Kinderchor-Konzepte zu vergeben“, freuen sich die Tourverantwortlichen gemeinsam mit den Jurymitgliedern zum Kinderchorland-Preis.
‚Mündiges Musizieren – zukunftsgerichtete, zukunftssichernde Kinderchorarbeit‘, lauten die Präferenzen, die durch die Deutsche Chorjugend und die beiden Chorverbände zur Vergabe des Kinderchorland-Preises in Rheinland-Pfalz definiert wurden. Kinderchöre, die in ihren Umsetzungen diese Präferenzen erfüllen, können sich online über rlp-singt.de/singbus noch bis zum 15. April für den Kinderchorland-Preis in Rheinland-Pfalz bewerben. Unter allen Bewerbern wählt die Jury zusätzlich die zehn besten Konzepte für die mit je 800 Euro dotierten Förderpreise aus. Alle weiteren Infos rund um die Preisvergabe und Aktuelles zur Singbus-Tour sind auf der Website nachzulesen.

Erstklassig besetzte Jury
Die Jury für den Kinderchorland-Preis ist mit vier Persönlichkeiten, primär aus dem Bereich Kinder- und Jugendchorarbeit kommend, hochkarätig besetzt. Die Autorin Juliane Berg ist Stimmbildnerin an der Singschule Koblenz. Sie hat einen Lehrauftrag für Kinderstimmbildung an der Universität Siegen. Martin Folz ist Komponist, er war viele Jahre freischaffender Musiker, Chorleiter und Chorpädagoge mit Lehrauftrag am Conservatoire de Musique du Nord, Luxemburg. Seit 2018 ist er Chordirektor am Theater Trier. Fabian Sennholz ist Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main sowie pädagogischer und musikalischer Leiter von ‚6K UNITED‘, einem Projekt das Konzerte mit bis zu 6.000 gemeinsam singenden Kindern realisiert. Als Musical-Director und Pianist leitet er die Band des Deutschpop-Sängers Tim Bendzko. Quasi ein Heimspiel hat die kulturpolitische Sprecherin und Landtagsabgeordnete Giorgina Kazungu-Haß aus Neustadt an der Weinstraße.

Alle Infos zur Kinderchorland-Singbustour durch Rheinland-Pfalz unter rlp-singt.de/singbus

Kontaktdaten / Ansprechpartner Presse:
Dieter Meyer
Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Medien
im Chorverband Rheinland-Pfalz und dem Chorverband der Pfalz
Bendorfer Str. 72-74
56566 Neuwied-Engers
E-Mail: dieter.meyer@cv-rlp.de
Tel.: +49 2631 8312696

Weitere Links zum Artikel
rlp-singt.de/singbus
cv-rlp.de
chorverband-der-pfalz.de
Boilerplate/Vereinsportrait:
Begriffserläuterungen
– Stichwort ‚mündiges Musizieren‘: = musikalische Mündigkeit als Voraussetzung.
Musikalische Mündigkeit heißt, Kinder durch Musik in ihrer Entwicklung zum mündigen Menschen zu unterstützen. Hinter dem Begriff der ‚musikalischen Mündigkeit‘ steht eine musikpädagogische Haltung: Kinder im Kinderchor in ihrer Musikalität und Kreativität zu fördern und sie darüber hinaus durch Musik in ihrer Entwicklung zum mündigen Menschen zu unterstützen. Im Kinderchor erhalten Kinder beispielsweise bewusst Möglichkeiten zur gleichberechtigten Mitgestaltung, werden Machtverhältnisse zwischen Erwachsenen und Kindern kritisch reflektiert oder Selbstwirksamkeits-Erlebnisse ermöglicht. Sowohl die musikalisch-ästhetischen als auch die pädagogisch-sozialen Potenziale von Musik sind für eine gute Kinderchorarbeit gleichermaßen wichtig und als Einheit in Balance zu bringen. (DCJ)

– Stichwort ‚zukunftsgerichtete, zukunftssichernde Kinderchorarbeit‘: Kinderchorarbeit, die in die Zukunft tragen soll, kann nur funktionieren, wenn sie auf mehreren Schultern ruht. Eine zukunftsorientierte und nachhaltige Kinderchorarbeit gestaltet sich am erfolgreichsten mit einem aktiven Aufbau neuer und/oder der Nutzung bestehender Netzwerke und Kooperationen. Gemeint sind, als Beispiel, die Zusammenarbeit mit örtlichen Kitas, Grundschulen oder Elternvereinen oder Kooperationen mit bestehenden Chorvereinen, Musikschulen, bzw. Neugründungen unter dem Dach dieser oder anderer Kultur-Institutionen. (CVdP / CV RLP)

– Singbus-Haltestellen
28./29.8. Neustadt/Weinstraße, Ortsteil Lachen-Speyerdorf, Region Vorder-/Südpfalz
31.08./01.09. Kusel, Region Nordwestpfalz
03./04.09. Merxheim, Region Nahe
05./06.09. Gau-Bischofsheim, Region Rheinhessen
08./09. Geisig, Region Mittelrhein-Lahn

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen/E-Mail und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.