#KulturHilft: Chorverband ruft Chöre weiterhin zur Hilfe auf

'Von Chor zu Chor' Günter Nerger, Vorsitzender des Kreis-Chorverbands Ahrweiler, übernimmt Spendenkoordination und benennt betroffene Chöre.
Foto: Polizeipräsidium Koblenz
Foto: Polizeipräsidium Koblenz

Milliardenschäden und einige Jahre für den Wiederaufbau – das ist die aktuelle Bilanz der Regenfluten vom 14. auf den 15. Juli. Man spricht von der größten Flutkatastrophe der Nachkriegszeit, einem Jahrhundertereignis. Der Chorverband Rheinland-Pfalz ruft weiterhin die Chöre zu Solidaraktionen auf, um Spenden für die Regenflutopfer zu sammeln und wird die Spenden aus der Chorkultur dann nochmals um eine erhebliche Summe aufstocken. Der Kreis-Chorverband Ahrweiler hilft und koordiniert Direktspenden an die Chöre im Kreis Ahrweiler.

„Chöre und Chorvereine sind mitten in der Gesellschaft, sie sind Teil eines großen sozialen Gefüges. Mit diesem Wissen und Hintergrund möchten wir die Chöre aus Rheinland-Pfalz, insbesondere aus unserem Verband, zur Flutopferhilfe Rheinland-Pfalz aufrufen“, so die Präsidiumsmitglieder im Chorverband Rheinland-Pfalz. Insbesondere den Norden des Landes, allem voran den Kreis Ahrweiler, hat es sehr hart getroffen.

Die Chöre in Rheinland-Pfalz sind aufgerufen, kleine Benefizkonzerte zu geben oder im Rahmen von Flashmobs oder eines Sing-alongs Spendengelder für die Flutopfer zu sammeln – einfach kreativ zu sein, sich etwas für die Flutopferhilfe in Rheinland-Pfalz einfallen zu lassen. Das Ziel muss sein, dass die Aktionen der Chöre am Ende eine ansehnliche Summe für die Geschädigten der Regenflut zusammenbringen. Die Spendengelder können dann, wo bekannt, direkt an betroffene Gemeinden geleitet oder unter dem Kennwort ‚Katastrophenhilfe Hochwasser / Kultur hilft‘ auf das Landespendenkonto bei der Sparkasse Mainz überwiesen werden: Landeshauptkasse Mainz, IBAN DE78 5505 0120 0200 3006 06, BIC MALADE51MNZ.

‘Von Chor zu Chor’.
Günter Nerger, der Vorsitzende des Kreis-Chorverbands Ahrweiler, wird die direkten Spendenanfragen von Chören an Chöre aus ganz Deutschland vor Ort koordinieren. Eine Liste betroffener Chöre/Chorvereine aus dem Kreis Ahrweiler kann über Günter Nerger via E-Mail an vorsitzender@chor-aw.de angefordert werden. Die Kontaktdaten des 1. Vorsitzenden sind hier zu finden: kreis-chorverband-ahrweiler.de/vorstand/

Der Chorverband Rheinland-Pfalz hofft und wünscht, dass sich unter dem Hashtag #KulturHilft sehr viele Chöre in Rheinland-Pfalz an der Aktion beteiligen. Durch diese gelebte Solidarität soll dann am Ende ein eminenter Hilfsbeitrag aus der Chorkultur für die betroffenen Menschen im Land zusammenkommen.

Auch der landesweite Red Carpet Day, der nun am 12. September stattfindet, wird ganz im Zeichen dieser Hilfe stehen. Die am ‚RCD‘ teilnehmenden Chöre sind auch an diesem Tag aufgefordert, Spenden für die Flutgeschädigten zu sammeln. Der Chorverband wird diese Spendengelder ebenfalls um einen deutlichen Betrag aufstocken.

Auf seinem Newsportal singendesland.de hat der Chorverband Rheinland-Pfalz alle bekannten Spendenkonten und viele weitere hilfreiche Hinweise zur Regenflutkatastrophe zusammengetragen. Diese Seite wird vom Redaktionsteam des Verbandes ständig aktualisiert.

Kontaktdaten / Ansprechpartner Presse:
Chorverband Rheinland-Pfalz e. V.
Dieter Meyer
Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Medien
Bendorfer Str. 72-74
56566 Neuwied-Engers
Tel.: +49 2631 8312696
E-Mail: dieter.meyer@cvrlp.de
Web: cv-rlp.de

Weiterführende Links:
singendesland.de/so-koennen-sie-betroffenen-der-unwetterkatastrophe-helfen/9520/
kreis-chorverband-ahrweiler.de/vorstand/

Spendenkonto des Landes Rheinland-Pfalz:
Landeshauptkasse Mainz
IBAN DE78 5505 0120 0200 3006 06
BIC MALADE51MNZ
Kennwort ‚Katastrophenhilfe Hochwasser / Kultur hilft‘
Boilerplate/Vereinsportrait:
Der Chorverband Rheinland-Pfalz – so alt wie das Grundgesetz
Der Chorverband Rheinland-Pfalz wurde 1949 als Sängerbund Rheinland-Pfalz – seit 2005 Chorverband Rheinland-Pfalz – in Koblenz gegründet und feierte damit im Jahr 2019 seinen 70. Geburtstag. Mit über 1.200 Chören und ihren rund 75.000 Mitgliedern, davon mehr als 30.000 aktiv Singende, ist er der größte Amateurmusikverband in Rheinland-Pfalz und gehört zu den fünf großen Landes-Chormusikverbänden in Deutschland.

Aufgaben und Serviceleistungen des Verbandes:
■ Attraktivmachen des Chorsingens für die Menschen in Rheinland-Pfalz;
■ Fördern des Singens in Schulen und Kindergärten im Land
■ Bereitstellen von Angeboten zur Aus- und Fortbildung sowie zur Qualifizierung von Chorleitern und Lehrern an allgemeinbildenden Schulen;
■ Anbieten vielfältiger Weiterbildungsmöglichkeiten für Choraktive;
■ Durchführen von Leistungs- und Bewertungssingen für Chöre;
■ Beraten von Choraktiven, Chorleitern sowie Chören und Chorvereinen in rechtlichen und musikfachlichen Fragen;
■ Öffentlichkeitsarbeit zu und das Fördern von chorkulturellen Veranstaltungen sowie Fundraisingkampagnen zur Förderung und weiteren Unterstützung der Chorkultur im Land;
■ Unterstützen bei Medienproduktion wie CD oder Video sowie bei Promotion und Vertrieb als Teil der Öffentlichkeitsarbeit;
■ Bewusstmachen und Verankern der Chorkultur / des Chorsingens als sozialisierendes, für Bildung und Gesellschaft wichtiges Kulturgut im Land.

Dem Chorverband Rheinland-Pfalz ist stets an einer engen Zusammenarbeit und intensiven Kommunikation mit öffentlichen und öffentlich-rechtlichen Institutionen sowie Chorverbänden und Chören gelegen. Gewählter Präsident des Chorverbandes Rheinland-Pfalz ist Karl Wolff.

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen/E-Mail und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.