Länderforderungspapier für #MehrMusikInDerSchule

Forderungspapier für Rheinland-Pfalz soll desaströsen Zustand des Musikunterrichts an Grundschulen im Land verbessern.
Das Logo des Chorverband Rheinland-Pfalz eV
Das Signet des Chorverbands Rheinland-Pfalz: Der Chorlibri

Am 9. Oktober 2020 veranstaltete der Deutsche Musikrat gemeinsam mit den Landesmusikräten eine Online-Fachtagung zum Thema #MehrMusikInDerSchule. Darin wurden die Ergebnisse der Studie „Musikunterricht in der Grundschule – Aktuelle Situation und Perspektive“ diskutiert, die von den Landesmusikräten, dem Deutschen Musikrat und der Bertelsmann Stiftung in Auftrag gegeben worden war.

Die über 100 Teilnehmenden, darunter zahlreiche Bildungs-Expertinnen und -Experten sowie interessierte Gäste, diskutierten unter andrem das drängende Problem des Musiklehrkräftemangels und verabschiedeten ein Bundesforderungspapier sowie einzelne Länderforderungspapiere.

Das Forderungspapier für Rheinland-Pfalz, welches vom Ausschuss Musikalische Bildung im Landesmusikrat Rheinland-Pfalz vorbereitet wurde, beinhaltet 14 Forderungen in acht Maßnahmen, um den desaströsen Zustand des Musikunterrichts an den Grundschulen im Land zu verbessern.
Bereits im Vorfeld der Fachtagung wurde in den sozialen Medien von zahlreichen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der grundsätzliche Ansatz unterstützt, mehr Musik in der Schule zu ermöglichen. Auch wenn aktuell die bildungspolitische Debatte vom Corona-Virus beherrscht wird, darf die Notwendigkeit eines qualitativ hochwertigen Musikunterrichts an der Grundschule nicht zum Seitenthema werden. Die positiven Effekte musikalischer Bildung auf die umfassende Persönlichkeitsentwicklung von Kindern sind in zahlreichen Studien belegt worden.

Die aus der Studie vorliegenden Ergebnisse zeichnen für Rheinland-Pfalz kein rosiges Bild: Nur 39,4% des erteilten Musikunterrichts an Grundschulen wird fachgerecht erteilt. Wenn also der Großteil des Musikunterrichts fachfremd erteilt wird, lassen sich an der Unterrichtsqualität bei diesem immens wichtigen Schulfach berechtigte Zweifel anmelden.

Das Länderforderungspapier Rheinland-Pfalz, welches unter Mitwirkung von Vertreter*innen der Universität Koblenz-Landau, der Hochschule für Musik in Mainz und dem Bundesverband Musikunterricht, Landesverband Rheinland-Pfalz, entwickelt wurde, stieß bei den Expertinnen und Experten des Fachtags auf breite Resonanz. Dabei zeigt das Papier nicht nur Missstände bei der Datenlage in Rheinland-Pfalz auf, sondern macht mit den Forderungen und Maßnahmen konkrete Vorschläge zur Verbesserung der Situation des Musikunterrichts an unseren Grundschulen. Diese Forderungen werden in den nächsten Wochen und Monaten mit der Landesregierung, den Parlamentariern des Landtags und den kommunalen Spitzenverbänden intensiv diskutiert. Das gesamte Forderungspapier steht unter lmr-rp.de zum Download bereit.

Kontaktdaten / Ansprechpartner Presse:
Sabine Melchiori
Landesmusikrat RLP
Kaiserstr. 26-30
55116 Mainz
Tel. 06131-226912
E-Mail melchiori@lmr-rp.de
Web lmr-rp.de
Boilerplate/Vereinsportrait:
Der Landesmusikrat hat zur Aufgabe, die Musik in Rheinland-Pfalz zu fördern. Er ist Dachverband für das Musikleben, für Amateure ebenso wie für die professionelle Musik, für Chöre und Orchester. Seine Initiativen richten sich unter anderem auf die Ausbildung von Musikberufen, auf die Musikerziehung in Kindergarten, in und außerhalb der Schule. Er vertritt sowohl die Musikwissenschaft als auch die Musikwirtschaft und engagiert sich bei der Suche nach konstruktiven Lösungen in bildungs- und kulturpolitischen Fragen. Durch landesweite Wettbewerbe fördert er begabte Jugendliche und die Qualität des Musizierens der Amateurorchester und -chöre. Seit dem 1. Januar 2013 ist der Landesmusikrat Träger aller fünf LandesJugendEnsembles sowie der Landeswettbewerbe „Jugend musiziert“ und „Jugend jazzt“. Ferner verteilt er seit 2005 die Zweckerträge aus der GlücksSpirale von Lotto Rheinland-Pfalz an seine Mitgliedsverbände über einen festgelegten Verteilungsschlüssel.
Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen/E-Mail und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.