Kulturschaffende in der Krise – Sängervereinigung Frohsinn im ‘Home Office’

Die Sängervereinigung Frohsinn 1870 Wirges und ihr Chorleiter treffen Star-Arrangeur und Sänger Oliver Gies der A-Cappella-Formation Maybebop.
Die Sänger in der Videokonferenz mit Oliver Gies (Foto: Dominik Pörtner)

Die Corona-Pandemie beschäftigt und belastet die Welt auch weiterhin. Mittendrin: beruflich, freizeitlich und ehrenamtlich Kulturschaffende und -treibende, an denen COVID-19 und die damit verbundenen Lockdowns alles andere als spurlos vorbeigehen.

Für viele Vereine aus dem Kunst- und Kulturbereich ist die seit März anhaltende Krise zur bitteren Existenzfrage geworden. Die Männer der Sängervereinigung ‘Frohsinn’ 1870 aus Wirges, die dieses Jahr gern ihr 150-jähriges Chorbestehen im Rahmen eines großen Festwochenendes mit mehreren tausend Gästen und über 30 Chören aller Genres gefeiert hätten, bleiben derweil tapfer und halten zusammen.

Nachdem im Sommer die wöchentlichen Proben recht frühzeitig und gesetzeskonform wieder aufgenommen wurden, begaben sich die Choraktiven  zuletzt schweren Sängerherzens in den zweiten Lockdown und stellte die bis dato, auch mit Masken und Abstandsregelungen, verhältnismäßig doch recht produktive Probenarbeit gezwungenermaßen wieder ein. Nichtsdestotrotz ist es dem Wirgeser Traditionsverein ein großes und wichtiges Anliegen, seine Mitglieder und deren Angehörige zu schützen und unnötige Infektionsgefahren zu vermeiden. Kreative Lösungen und Alternativen sind gefragt – auch für Sängerinnen und Sänger im ‘Home Office’. So gelang es vor kurzem eine Online-Videokonferenz einzuberufen, bei der die Chormitglieder einen prominenten Gastredner begrüßten: Oliver Gies – deutscher Sänger, Songschreiber, Arrangeur und Mitbegründer sowie künstlerischer Leiter Deutschlands erfolgreichster und international bekannter und ausgezeichneter A-cappella-Formation Maybebop – berichtete über die aus der Pandemie entstandenen Probleme und Einschränkungen für Berufskünstlerinnen und -künstler und gab mit einigen Anekdoten, viel Ehrlichkeit, Herz und Charme einen tiefen wie auch interessanten Einblick in die aktuelle Welt der Kulturschaffenden.

Nach einem Interview, geführt durch den musikalischen Leiter der Sängervereinigung Frohsinn Wirges, Dominik Pörtner, gab es für die Sänger und ihre Gäste des Männerchors MGV 1895 Niedererbach die Gelegenheit Fragen zu stellen, was dankend angenommen wurde. Eine bereichernde und hilfreiche Erfahrung, die den Sängern in Erinnerung bleiben wird und die einmal mehr verdeutlicht, worauf es in derartigen Krisenzeiten ankommt: Solidarität und Zusammenhalt!

Kontaktdaten / Ansprechpartner Presse:
Sängervereinigung Frohsinn 1870 e. V. Wirges
Sascha Ley
Vorsitzender für Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit
– Pressewart –
Robert-Koch-Straße 15
56422 Wirges
E-Mail sascha.ley@o2mail.de
Boilerplate/Vereinsportrait:
Sängervereinigung Frohsinn 1870 e. V. Wirges

Am 19. März 1870, dem Josefstag, von 23 jungen Männer aus Wirges als Männergesangverein gegründet, schaut der Wirgeser Traditionsverein auf eine mittlerweile 150 Jahre währende Vereinsgeschichte voller Höhen (zahlreiche regionale und überregionale Erfolge und Titel, darunter achtmal Meisterchor des Chorverbandes Rheinland-Pfalz; Verleihung der Zelter-Plakette, u.a.) und Tiefen (drei Kriege, rückläufige Sängerzahlen, allgemeines Männerchorsterben im musikalischen Umfeld) zurück. Unter dem Dach des großen Chores hatte sich im Jahr 1997 aus jungen und jung gebliebenen Sängern ein A-Cappella-Ensemble namens ‘WirSings’ formiert, das bis vor wenigen Jahren über lange Zeit hinweg mit seinen modernen Kompositionen aus Rock, Pop und Schlager vor allem ein jüngeres Publikum ansprach. Nach einer allgemeinen Modernisierung in den Reihen des Chores, die sich auch auf das Repertoire auswirkte, ging das Ensemble wieder im großen Chor auf, der seither mit der Zeit gegangen ist und zwar weiterhin traditionelle Männerchorwerke einstudiert und singt, sich dabei zeitgleich aber auch für eine neue Generation von Sängern und Liedern geöffnet hat. Die Sängervereinigung Frohsinn Wirges ist einer der ältesten Vereine in der Verbandsgemeinde Wirges und zählt derzeit rund 40 aktive Sänger, die seit September 2017 unter dem Dirigat von Dominik Pörtner stehen. Die Zielsetzung des Vereines ist es, trotz schwieriger Zeiten für Männerchöre, gute sowie abwechslungsreiche Chormusik zu bieten und dabei wie seit jeher unterschiedliche Generationen bei der Ausübung einer gemeinsamen Leidenschaft zusammenzuführen, weshalb man in den eigenen Reihen stolz auf einen großen Anteil von Sängern unter 30 Jahren blickt.

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen/E-Mail und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.

Singendes Land
Newsletter

Jetzt kostenlos den Singendes Land Newsletter abonnieren.
Bleiben Sie immer auf aktuellem Stand zur Chorkultur in Rheinland-Pfalz.