EngagementGewinner 2021 gesucht

Ausschreibung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt. 50 mal 10.000 Euro für die Preisträger. Bewerbungsschluss: 10. Oktober.
50 x 10.000 EUR für alle, die erfolgreich für ihr Engagement begeistern. Foto: DSEE

Mit dem Förderpreis ‘EngagementGewinner 2021’ sucht die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt — DSEE — gemeinnützige Organisationen, die mit einfachen Ansätzen erfolgreich Engagierte und Ehrenamtliche gewinnen — dies insbesondere in ländlichen und/oder strukturschwachen Räumen und dazu bereits sind, ihre Tricks und Erfahrungen mit anderen zu teilen.

Nach einer Erhebung des Wissenschaftszentrums Berlin geben 85% aller Vereine an, dass es schwerer geworden sei, ehrenamtliche Leitungsgremien zu besetzen. Fast jeder vierte Verein in ländlichen Räumen verzeichnet Rückgänge bei der Anzahl der Engagierten. Viele zivilgesellschaftliche Organisationen haben Schwierigkeiten damit, junge Menschen für ein Ehrenamt zu gewinnen. Gleichzeitig gibt es ein enormes Potenzial an Menschen, die sich gerne engagieren würden. Gerade Menschen mit geringer formaler Bildung, mit Migrationsgeschichte oder auch mit Behinderung haben nicht den gleichen Zugang zum freiwilligen Engagement. Frauen sind in Vereinsvorständen nach wie vor unterrepräsentiert.

Die Stiftung will mit dem Preis insbesondere Institutionen fördern — gemeinnützige Vereine aus allen Bereichen, auch der Amateurmusik — die dies als Chance begreifen und erfolgreich Engagierte gewinnen, die ihre Ansätze auch mit anderen Organisationen teilen wollen. Besonders kreative oder inklusive Vorhaben haben gute Aussichten auf eines der 50 Preisgelder von je 10.000 Euro.

Welche Voraussetzungen sich bewerbende gemeinnützige Vereine insbesondere erfüllen sollten und welche Aspekte der Bewerbung besonders interessieren, sind auf der Seite der DSEE zu erfahren deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderung/engagementgewinner/#toggle-id-1-closed — Hier ist auch das Anmeldeformular zu finden. Bis zum 10. Oktober bewerben.

Kontaktdaten / Ansprechpartner Presse:
Singendes Land – Das Magazin zur Chorkultur
Dieter Meyer
Redaktionsteam Singendes Land
Bendorfer Str. 72-74
56566 Neuwied-Engers
Tel. +49 2631 8312696
E-Mail: redaktion@singendesland.de
Web: singendesland.de

Weiterführende Links:
deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderung/engagementgewinner/#toggle-id-1-closed
Boilerplate/Vereinsportrait:
Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) hat im Juli 2020 ihre Arbeit in Neustrelitz aufgenommen. Damit gibt es erstmals eine bundesweit tätige Anlaufstelle zur Förderung ehrenamtlichen Engagements. Die Gründung der Bundesstiftung selbst ist ein zentrales Ergebnis der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ und ein gemeinsames Vorhaben des Bundesfamilienministeriums, des Bundesinnenministeriums und des Bundeslandwirtschaftsministeriums.

Singendes Land – Das Magazin zur Chorkultur
SINGENDES LAND richtet sich an Choraktive, Chorinteressierte und Fans guter Chormusik in Rheinland-Pfalz und der angrenzenden Regionen. SINGENDES LAND erscheint viermal im Jahr mit Tipps und Hinweisen rund um die Chormusik für Chorvorstände (Entscheider), Chorleiter, aktiv singende sowie chorinteressierte Leser. SINGENDES LAND ist Informationsmedium und Kommunikationsplattform. Nach umfassendem Relaunch in Layout und Redaktion gewinnt das Chormagazin zunehmend weitere interessierte Leser. Chorinteressante Themen, spannend und fundiert aufbereitet, geben Choraktiven und Chorinteressierten praxisorientierte Tipps und Hinweise — von A wie Auftritt über C wie Choreografie, Chorportrait oder CD-Produktion und M wie Mitgliederwerbung oder Medienerstellung bis Z wie Zuschussgewinnung. Die Printausgabe von SINGENDES LAND – Das Magazin zur Chorkultur erscheint immer zur Mitte eines Quartals und wird herausgegeben vom Chorverband Rheinland-Pfalz.

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen/E-Mail und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.

Singendes Land
Newsletter

Jetzt kostenlos den Singendes Land Newsletter abonnieren.
Bleiben Sie immer auf aktuellem Stand zur Chorkultur in Rheinland-Pfalz.