Deutsches Chorfest wird 2022 nachgeholt

Der Chorverband rückt vom Vierjahresrhythmus für das Festival ab, wie die Stadt Leipzig am Donnerstag mitteilte.
2016: Das Deutsche Chorfest in Stuttgart. Foto: Roberto Bulgrin / DCV.

Das Fest hätte eigentlich im Mai dieses Jahres stattfinden sollen, wurde aber wegen der Corona-Pandemie abgesagt. 15.000 Singende hatten sich angemeldet, mehr als 700 Konzerte waren geplant. Nun gebe es eine ‚motivierende Perspektive‘ für den Nachholtermin, erklärte der Präsident des Deutschen Chorverbands, Christian Wulff. Anmeldungen für den 26. bis 29. Mai 2022 sollen in der ersten Jahreshälfte 2021 über chorfest.de möglich sein.

Dazu die Pressemeldung der Stadt Leipzig:
Das Deutsche Chorfest hat einen neuen Termin: Vom 26. bis 29. Mai 2022 werden mehr als 500 Chöre aus dem ganzen Bundesgebiet Leipzig zum Klingen bringen. Wegen der Corona-Pandemie war das ursprünglich für Mai 2020 in der Messestadt geplante Festival abgesagt worden.

„Gerade die gegenwärtige Situation zeigt, wie wichtig Chorgemeinschaften für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sind. Sie wirken Isolation und Einsamkeit entgegen. Wir freuen uns umso mehr auf die Zeit, wenn dies auch in realen Begegnungen und Konzerten wieder zu erleben ist, und haben das bei unseren Chorfest-Planungen als motivierende Perspektive fest im Blick“, sagt Christian Wulff, Präsident des Deutschen Chorverbands. „Als Veranstalter sind wir unseren Förderern, der Stadt Leipzig, dem Freistaat Sachsen und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sehr dankbar für die Möglichkeit, im Mai 2022 das Deutsche Chorfest in Leipzig nachholen zu können.“

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung teilt diese Freude: „Es ist keineswegs selbstverständlich, dass wir im Jahr 2022 außerhalb der üblichen Vierjahres-Frequenz die Möglichkeit dazu erhalten, an der Ausrichtung festzuhalten. Aber die positiven Signale anhand der überwältigenden Anmeldezahlen sprechen für eine sehr gute und professionelle Zusammenarbeit, die wir nun fortführen werden.“

Jung verweist zudem auf die Chancen, die sich aus der Corona bedingten Verschiebung ergeben: „2022 jährt sich der Todestag von Felix Mendelssohn Bartholdy zum 175. Mal und das Mendelssohn-Haus wird sein 25. Jubiläum begehen. Dieser thematische Bezug eröffnet als Impuls aus Leipzig ganz neue Perspektiven für das Deutsche Chorfest und für die Möglichkeit dieses Dialogs sind wir als leidenschaftliche Musikstadt sehr dankbar.“

Unter den vorgesehenen 700 Konzerten waren auch Chorauftritte in sozialen Einrichtungen wie Begegnungszentren, Seniorentreffs und Pflegeeinrichtungen angedacht. Für den Ausweichtermin wird nun gänzlich neu disponiert, der Anmeldestart für eine Teilnahme am Deutschen Chorfest 2022 soll in der ersten Jahreshälfte 2021 über die Website chorfest.de erfolgen.

Kontaktdaten / Ansprechpartner Presse:
Dieter Meyer
Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Medien
im Chorverband Rheinland-Pfalz
Bendorfer Str. 72-74
56566 Neuwied-Engers
Tel.: +49 2631 8312696
E-Mail: dieter.meyer@cv-rlp.de
Web: cv-rlp.de

Weiterführende Links zum Thema:
chorfest.de
Quelle: leipzig.de/news/news/neuer-termin-fuer-deutsches-chorfest-26-bis-29-mai-2022-in-leipzig
Boilerplate/Vereinsportrait:
Der Chorverband Rheinland-Pfalz – so alt wie das Grundgesetz
Der Chorverband Rheinland-Pfalz wurde 1949 in Koblenz gegründet und feierte damit im Jahr 2019 seinen 70. Geburtstag. Mit etwa 1.400 Chören in rund 1.000 Chorvereinen und circa 85.000 Mitgliedern, davon annähernd 40.000 Choraktiven, ist er der größte Laienmusikverband in Rheinland-Pfalz und gehört zu den fünf großen Landes-Chormusikverbänden in Deutschland.

Aufgaben und Serviceleistungen des Verbandes:
■ Attraktivmachen des Chorsingens für die Menschen in Rheinland-Pfalz;
■ Fördern des Singens in Schulen und Kindergärten im Land
■ Bereitstellen von Angeboten zur Aus- und Fortbildung sowie zur Qualifizierung von Chorleitern und Lehrern an allgemeinbildenden Schulen;
■ Anbieten vielfältiger Weiterbildungsmöglichkeiten für Choraktive;
■ Durchführen von Leistungs- und Bewertungssingen für Chöre;
■ Beraten von Choraktiven, Chorleitern sowie Chören und Chorvereinen in rechtlichen und musikfachlichen Fragen;
■ Öffentlichkeitsarbeit zu und das Fördern von chorkulturellen Veranstaltungen sowie Fundraisingkampagnen zur Förderung und weiteren Unterstützung der Chorkultur im Land;
■ Unterstützen bei Medienproduktion wie CD oder Video sowie bei Promotion und Vertrieb als Teil der Öffentlichkeitsarbeit;
■ Bewusstmachen und Verankern der Chorkultur / des Chorsingens als sozialisierendes, für Bildung und Gesellschaft wichtiges Kulturgut im Land.

Dem Chorverband Rheinland-Pfalz ist stets an einer engen Zusammenarbeit und intensiven Kommunikation mit öffentlichen und öffentlich-rechtlichen Institutionen sowie Chorverbänden und Chören gelegen. Gewählter Präsident des Chorverbandes Rheinland-Pfalz ist Karl Wolff.
Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen/E-Mail und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.