Chorverband Westerwald feiert 100-jähriges Bestehen

Das 100-jährige Jubiläum mit einem Festwochenende, einem Kirchenkonzert, dem Westerwälder Chorfest im Stöffelpark und dem Konzert mit Maybebop
Vorstand des Chorverbandes Westerwald zum 100jährigen Jubiläum des Chorverbandes Westerwald. Foto: privat

Im November 1921 trafen sich Vertreter von Männer-Gesangvereinen aus dem unteren Westerwald im Gasthaus ‘Krone’ in Wirges, um über die Gründung eines eigenen Sängerkreises zu sprechen. Im oberen Westerwald wurde diese Idee eines eigenen Sängerkreises erst im Mai 1949 offiziell dokumentiert. Eine kurze Notiz in der Westerwälder Zeitung vom Juni 1903 erwähnt bereits ein Chorfest des ‘Oberwesterwälder Sängerbundes’, weitere Informationen sind nur spärlich vorhanden, 1921 wird aber, zum Beispiel, ein Sängerbund Westerburg erwähnt.

In den ersten Jahren standen schon bald die Organisation von Sängerfesten, Wertungssingen und anderer Veranstaltungen auf dem Jahresplan. Im 2. Weltkrieg kam die Vereinstätigkeit nahezu gänzlich zu erliegen, so dass erst 1949 in beiden Bereichen des Westerwaldes wieder entsprechende Organisationsstrukturen entstanden.

1952 organisierten sich im Sängerkreis Unterwesterwald 70 Vereine mit 2.900 Aktiven, und war damit der zweitgrößte im Sängerbund Rheinland-Pfalz. Im Jahr 1970 übernahm Willi Fries das Amt des Vorsitzenden, der dieses Amt über 30 Jahre bis 2001 begleitete. In seiner Wirkungszeit sind viele herausragenden Veranstaltungen durchgeführt worden: 1970 – großes Kreissängerfest in Wirges, 1971 das Jubiläum zum 50-jährigen Bestehen, Kinder- und Jugendchor- und Meisterchorkonzerte, 1997 das Jubiläum zum 75-jährigen Bestehen. Für seine Verdienste für den Chorgesang wurde Willi Fries 1981 mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Auch im Sängerkreis Oberwesterwald wurden entsprechende Chorveranstaltungen erfolgreich durchgeführt, u.a. das Jubiläum zum 60-jährigen Bestehen mit einem großen geistlichen Konzert in der Basilika zu Marienstatt.

Auf Vorschlag des Chorverbandes Rheinland-Pfalz wurde eine Umbenennung der Sängerkreise in Kreis-Chorverbände initiiert und seit 2005 nennen sich die beiden Verbände Chorverband Unterwesterwald und Kreis-Chorverband Oberwesterwald.

Nachdem mit der kommunalen Verwaltungsreform im Jahre 1974, Oberwesterwaldkreis und Unterwesterwaldkreis zu einem ‘Westerwaldkreis’ zusammengeführt wurden, dauerte es noch bis 2015, bis dieser Schritt auch im Chorwesen vollzogen wurde. Bei einem außerordentlichen Verbandstag und zwei Fusionskonzerten in Ransbach-Baumbach und in Hachenburg wurde der Zusammenschluss vollendet und Alfred Labonte aus Horbach führt seither den Chorverband Westerwald. Der Verband ist unterteilt in vier Chorgruppen: Nord für den oberen Westerwald, Ost für den Bereich der Verbandsgemeinden Montabaur und Wallmerod, Süd für den Bereich, Montabaur, Höhr-Grenzhausen, Buchfinkenland und Neuhäusel und West für den Bereich Ransbach-Baumbach und Selters

Der Chorverband Westerwald ist immer bestrebt, Impulse und Anregungen für die Entwicklung des Chorwesens im Westerwald zu geben. Er bietet sowohl musikalische als auch fachliche Workshops, um die Arbeit der Vorstände in den Vereinen zu unterstützen und Hilfestellung für die Vereinsarbeit zu geben.

Im zweijährigen Rhythmus werden Chorveranstaltungen wie ‘Choraktiv – Chorsingen aktiv erleben und genießen’, bei dem sich Chöre aus dem Westerwald bei einem Open-Air-Auftritt einem breiten Publikum präsentieren, und Kinder- und Jugendchorkonzerte, bei denen Kinderchöre eine Auftrittsplattform geboten wird.

Der Kinder- und Jugendchorbereich liegt dem Chorverband Westerwald besonders am Herzen. Es wurde das Projekt ‘Westerwälder Spatzen’ initiiert. Dem Nachwuchs wird damit die Möglichkeit gegeben, an einem Projektwochenende, unter fachlicher musikalischer Leitung, aktiv in einem Chor zu singen. Im Weiteren wurden Projekte wie ‘Chorklassen’ – Chorleiter gehen in die Grundschulen und singen mit den Kindern im Klassenumfeld – zur chormusikalischen Qualifizierung von Lehrer*innen an Grundschulen und die Kooperation von Kinderchören mit Grundschulen initiiert. Die Coronakrise hatte diese Aktivitäten, wie auch andere Bereiche, stark ausgebremst. Die geplanten Maßnahmen werden aber jetzt wieder verstärkt angegangen.

Der Chorverband Westerwald wird momentan geführt von Sprecher Alfred Labonte aus Horbach und seinem Stellvertreter Rüdiger Herling aus Nauroth. Für die Finanzen zeichnet Raimund Schäfer aus Ruppach-Goldhausen vernawortlich. Die Geschäftsführung hat der Renneroder Lothar Riebel. Die musikalische Leitung liegt in Händen von Mario Siry aus Großholbach, die Kinder- und Jugendchorförderung bei Katharina Kühn aus Hirtscheid sowie Melanie Mingebach aus Wallmerod. Management: Timo Krämer, Obererbach; Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Oliver Schmidt, Berod.

Der Chorverband Westerwald gehören aktuell 93 Vereine mit rund 2.500 Aktiven in 110 Chören an. 42 sind Männerchöre, sieben Frauenchöre, 46 gemischte Chöre sowie 15 Kinder- und Jugendchöre.

Im Rahmen seines 100-jährigen Jubiläums hat der Chorverband Westerwald einige Veranstaltungen geplant. So am Samstag, dem 25. Juni, um 17:00 Uhr ein Jubiläumsempfang mit geladenen Gästen, um 19:30 Uhr ein Festkonzert mit Westerwälder Chören im Bürgerhaus Wirges. Eintrittskarten zum Preis von 5,00 Euro sind unter info@cv-ww.de oder Tel. 02602 8605.
Am Sonntag, 26. Juni findet um 11.00 Uhr ein großer Open-Air-Familientag am Bürgerhaus Wirges mit Westerwälder Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchören und vielen Überraschungen für die Kleinen statt. Sonntag, 4. November um 16:30 Uhr ein Kirchenkonzert in der ev. Kirche Kirburg.

Am 17. Juni 2023 gibt es das 2. Westerwälder Chorfest im Stöffelpark. Den Abschluss macht am 22. September ein Konzert mit der Vocalband ‘Maybebop’ in der Stadthalle Ransbach-Baumbach.

Kontaktdaten

Chorverband Westerwald e. V.
Raimund Schäfer
Bergstraße 11a
56412 Ruppach-Goldhausen
Tel. 0173 7251086
E-Mail r.schaefer@cv-ww.de

Boilerplate/VereinsportaitDer Chorverband Westerwald vertritt knapp 100 Chorvereine mit ca. 110 Chören im Westerwald und versucht, der Chorlandschaft im Westerwald immer wieder neue Impulse zu geben und das Chorsingen im Erwachsenenbereich, aber insbesonder im Bereich der Kinder- und Jugendchöre zu fördern - die erfolgt die durch das Angebot von fachlichen und musikalischen Workshops und die Durchführung von unterschiedlichen chorischen Veranstaltungen, wie z.B. das Open-Air-Chorevent "ChorAktiv - Chorsingen aktiv erleben und genießen", Kinder- und Jugendchorkonzertes und vieles mehr.

© 2020 Alle Rechte vorbehalten

Erstellt mit ❤ und Helvek-Studio

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen/E-Mail und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.

Singendes Land
Newsletter

Jetzt kostenlos den Singendes Land Newsletter abonnieren.
Bleiben Sie immer auf aktuellem Stand zur Chorkultur in Rheinland-Pfalz.