Der Lotse geht von Bord

Hartmut Doppler als Präsident des Chorverbands der Pfalz verabschiedet. Annähernd 40 Jahre im Dienst für die Chorkultur im Land.
Karl Wolff, Präsident des Chorverbands Rheinland-Pfalz (2.v.r.) sowie die Präsidenten Claus-Peter Blaschke, Josef Offele und Peter Stieber (v.l.) verabschiedeten Hartmut Doppler (2.v.l.), den jetzigen Ehrenpräsidenten des Chorverbands der Pfalz. Foto: Lena Vonnieda.
Karl Wolff, Präsident des Chorverbands Rheinland-Pfalz (2.v.r.) sowie die Präsidenten Claus-Peter Blaschke, Josef Offele und Peter Stieber (v.l.) verabschiedeten Hartmut Doppler (2.v.l.), den jetzigen Ehrenpräsidenten des Chorverbands der Pfalz. Foto: Lena Vonnieda.

Dopplers Nachfolger, Wolf-Rüdiger Schreiweis, ehrte ihn mit einem kleinen Exkurs durch die eigene Biografie im Verband – Meilensteine einer Präsidentschaft.

Wenngleich es auch Themen aufzuarbeiten gab, die seit Ende´2019 liegengeblieben sind, so drehte sich doch am Verbandstag des Chorverbands der Pfalz gefühlt nahezu alles um einen Programmmittelpunkt: die Niederlegung der Präsidentschaft von Hartmut Doppler. Und im Verlauf des 2. Oktober in der Stadthalle Germersheim, stellte sich mehr und mehr heraus, dass dort eine echte Größe im Chorwesen die öffentliche Bühne verlässt. Doppler war eine prägende Persönlichkeit in der gesamten deutschen Chorlandschaft. Das geflügelte Wort, die Headline zu diesem Artikel, ‚Der Lotse geht von Bord‘, passt durchaus zum aktuellen Führungswechsel. Ursprünglich aus dem Englischen kommend wird es in der deutschsprachigen Presse seit 1890, dem Rücktritt Otto von Bismarcks, oft verwendet. So auch zum Ende der Präsidentschaft Barack Obamas oder beim Rücktritt des deutschen Außenministers Hans-Dietrich Genscher. Es waren Größen in der Geschichte ihres Landes, in ihrer Epoche, ihrer Ära. Und deshalb ist dieses Zitat auch an dieser Stelle, zum Abschied von Hartmut Doppler, durchaus angebracht.

2. Oktober, Stadthalle Germersheim
Der 69. Verbandstag wurde eingeleitet durch ‘Gospel and Praise Mittelbach’, geleitet von Verbands-Chorleiter Wolf-Rüdiger Schreiweis, mit ‘Die Gedanken sind frei’ und dem Traditional ‘Bring me Little Water Sylvie’. In seiner Begrüßung erläuterte der Vorsitzende des gastgebenden Kreis-Chorverbands Südliche RheinPfalz, Hans Hofmann, dass es sich um einen in doppelter Hinsicht besonderen Verbandstag handele. Zum einen wegen des pandemiebedingten Ausfalls des Verbandstags 2020 und zum anderen sprach er dann, mit Blick auf Hartmut Doppler, ‘vom Ende einer Ära.’ Peter Stieber, der Präsident des Landesmusikrats Rheinland-Pfalz, definierte in seiner Laudatio am späteren Nachmittag dann den Begriff ‘Ära’ noch näher: “Ein in bestimmter Weise durch eine Person oder Sache geprägtes Zeitalter, eine gekennzeichnete Epoche; ein unter einem bestimmten Aspekt gesehener Zeitabschnitt. Für uns maßgeblich ist wohl der erste Teil: ein durch eine Person geprägtes Zeitalter.”

Tradition und Fortschritt – zwei Seiten derselben Medaille
“Niemals in der Menschheitsgeschichte gab es einen derart gewaltigen technischen Umbruch.” Mit diesen Worten läutete Präsident Hartmut Doppler einen kleinen geschichtlichen Exkurs über die Jahre seiner Amtszeit ein. “Die Chormusik war schon immer dem Wandel unterworfen. Das Chorsingen war aber immer in der Gesellschaft verwurzelt. Die Chorkultur existierte daher mitten in der Gesellschaft mit Höhen und Tiefen. Sie wurde oftmals totgesagt, hie und da belächelt oder als alter Zopf aus vergangener Zeit bewertet. Aber die Chormusik lebte immer wieder auf, weil sie einen Ausgleich zwischen den Beharrungskräften und den freien Geistern schuf. Weil eben Tradition und Fortschritt nicht als Gegensatz, sondern als zwei Seiten der ein und derselben Medaille anzusehen sind.”

Und gerade über die letzten 20 Jahre habe sich die Erschließung neuer Formationen und Inhalte als ein wahrer Jungbrunnen für die Chorkultur gezeigt, führte Doppler in seiner Begrüßung weiter aus und schloss mit einer Empfehlung an das Gremium: “Jetzt steht doch bereits nach zwei Jahren die Neuwahl des Präsidenten an. Und ich bin mir sicher: Wir haben den gefunden. Wolf-Rüdiger Schreiweis hat bereits Führungsqualitäten bewiesen und gezeigt, wozu er imstande ist. Ich danke ihm für seine großartige Mitarbeit bei den Vorbereitungen zu diesem Verbandstag.” Sein Dank ging auch an die Vizepräsidentschaft Inge Vonnieda, Matthias Fernau und Andreas Schaurer.

Weitere Worte zu Begrüßung des Verbandstags kamen vom Ersten Kreisbeigeordneten Christoph Buttweiler, in Vertretung von Landrat Dr. Fritz Bechtel und dem Ersten Beigeordneten der Stadt Germersheim, Dr. Sascha Hofmann, der Stadtbürgermeister Markus Schaile vertrat. Beide sprachen Hartmut Doppler ihren Respekt und ihre Bewunderung für seine erfüllte Amtszeit aus: “Nach fast 40 Jahren ist es auch ihr Verdienst, Herr Doppler, dass der Chorverband so gut da steht”, so Sascha Hofmann. Und Christoph Buttweiler schloss mit einem Zitat von Friedrich Schiller, das »den Verband und das Singen zusammenbringt«: “Gesang und Liebe in schönem Verein, sie erhalten dem Leben den Jugendschein.” Er dankte den anwesenden Vertretungen der Kreis-Chorverbände für die Pflege von Lied und Chorkultur.

Berichte und Wahlen von Präsidiumsmitgliedern
Eine der letzten präsidialen Amtshandlungen von Hartmut Doppler war es, Schriftführer Michael Jung und Schatzmeister Eberhard Schwenck, zu Ehrenmitgliedern im Chorverband der Pfalz zu ernennen.

Chorverbandspräsident a.D. Hartmut Doppler übernahm die Wahlleitung
Nach seiner anschließenden Rücktrittserklärung legte Hartmut Doppler Wert darauf, gemeinsam mit den KCV-Vorsitzenden Kurt Gamber und Hans Hofmann die Wahlleitung für die anschließenden Wahlen neuer Vorstandsmitglieder zu übernehmen. Die Wahlen der folgenden Präsidiumsmitglieder erfolgten durchweg einstimmig, Amtszeit bis zur satzungsgemäßen Wahlperiode 2023: Neuer Präsident ist Wolf-Rüdiger Schreiweis. Für Andreas Schauer und Matthias Fernau wurden Silke Schick aus dem Kreis-Chorverband VorderPfalz und Simone Blatt, Kreis-Chorverband WestPfalz-Blies, als neue Vizepräsidentinnen gewählt. Inge Vonnieda bleibt weiterhin als Vizepräsidentin im Amt, bis zu den Neuwahlen 2023. Sie wurde zudem als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit gewählt.

Feierstunde zu Ehren des ausgeschiedenen Präsidenten und jetzigen Ehrenpräsidenten Hartmut Doppler
Musikalisch umrahmt vom Männerchor aus Hagenbach, Frohsinn 1907 und Eintracht 1872 im Zusammenschluss, wurde in der anschließenden Feierstunde Hartmut Doppler zum Ehrenpräsidenten des Chorverbands der Pfalz ernannt. Bundespräsident a.D., Christian Wulff, Präsident des Deutschen Chorverbands, übermittelte seine Grüße und besten Wünsche per Videobotschaft. Die Ehrengäste Peter Stieber, Präsident des Landesmusikrats Rheinland-Pfalz, sowie die Präsidenten der Chorverbände Baden und Rheinland-Pfalz sowie des Hessischen Sängerbundes – Josef Offele, Karl Wolff und Claus-Peter Blaschke – hoben gemeinsam insbesondere die direkte, ehrliche und offene – auch sehr engagierte Art der Zusammenarbeit mit Hartmut Doppler positiv hervor. Zahlreiche Anekdoten aus den Jahren der Zusammenarbeit ließen die anwesenden Gäste oftmals schmunzeln. So setzte sich nach und nach das ganze Bild der herausragenden Leistungen des Präsidenten Hartmut Doppler in seinen 39 Jahren Amtszeit zusammen.

Kontaktdaten / Ansprechpartner Presse:
Singendes Land – Das Magazin zur Chorkultur
SINGENDES LAND richtet sich an Choraktive, Chorinteressierte und Fans guter Chormusik in Rheinland-Pfalz und der angrenzenden Regionen. SINGENDES LAND erscheint viermal im Jahr mit Tipps und Hinweisen rund um die Chormusik für Chorvorstände (Entscheider), Chorleiter, aktiv singende sowie chorinteressierte Leser. SINGENDES LAND ist Informationsmedium und Kommunikationsplattform. Nach umfassendem Relaunch in Layout und Redaktion gewinnt das Chormagazin zunehmend weitere interessierte Leser. Chorinteressante Themen, spannend und fundiert aufbereitet, geben Choraktiven und Chorinteressierten praxisorientierte Tipps und Hinweise — von A wie Auftritt über C wie Choreografie, Chorportrait oder CD-Produktion und M wie Mitgliederwerbung oder Medienerstellung bis Z wie Zuschussgewinnung. Die Printausgabe von SINGENDES LAND – Das Magazin zur Chorkultur erscheint immer zur Mitte eines Quartals und wird herausgegeben vom Chorverband Rheinland-Pfalz.
Boilerplate/Vereinsportrait:
Singendes Land – Das Magazin zur Chorkultur
Dieter Meyer
Redaktionsteam Singendes Land
Bendorfer Str. 72-74
56566 Neuwied-Engers
Tel. +49 2631 8312696
E-Mail redaktion@singendesland.de
Web: singendesland.de

Weiterführende Links:
youtube.com/channel/UCiHbvZjPy06yVIW_gufy2ng – YouTube-Channel des CVdP

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen/E-Mail und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.

Singendes Land
Newsletter

Jetzt kostenlos den Singendes Land Newsletter abonnieren.
Bleiben Sie immer auf aktuellem Stand zur Chorkultur in Rheinland-Pfalz.