Chöre der Saar-Mosel-Region setzen ein Zeichen

Nach fast zwei Jahren der Stille melden sich jetzt neun Chöre aus der Region Mosel und Saar mit einem ausdrucksstarken Song zurück.
Wir hab’n euch nicht vergessen ist mehr als ein Song. Es ist ein Statement nach langer Pause. Foto: E. Altenhofen.

Lange war das gemeinsame Singen undenkbar. Aber die Zeit des Entbehrens fand im Frühling dieses Jahres ihr Ende. Wie in so vielen Bereichen hatte sie aber auch in der Chorlandschaft an Saar und Mosel ihre Narben hinterlassen. Die Anzahl der aktiv Singenden hat sich zum Teil deutlich reduziert, Chöre hatten sich auch komplett aufgelöst. “So manches Chormitglied findet nach der langen Pause keinen neuen Start. Oder aber die Menschen tun sich schwer, wieder regelmäßige Verpflichtungen einzugehen”, so die Mutmaßungen.

Chorleiter Egon Altenhofen – Musiker mit Leib und Seele – wollte diesen Umstand nicht so einfach auf sich beruhen lassen. Nicht nur, dass er seinen eigenen Chor ‘Die neue Generation – der etwas andere Chor’ durch seine kreative und motivierende Art zusammengehalten hat, nein, er wollte mehr für die ganze Chorgemeinschaft der Region Mosel und Saar erreichen. So komponierte er ein Lied als Statement der Chöre an ihr Publikum: ‘Wir hab’n euch nicht vergessen’.

Um die Botschaft möglichst weit zu verbreiten, rief er die Chöre an Mosel und Saar zum gemeinsamen Singen dieses Liedes auf. Die Zustimmung war groß und schnell fanden sich 200 aktiv Singende aus den verschiedenen Chören der Region, darunter auch ein Musikverein, die am Projekt teilnehmen wollten. In einer aufwändigen Audioproduktion im hauseigenen Studio wurden alle Chöre – Die neue Generation – Der etwas andere Chor, der Gospelchor und der Kirchenchor aus Beurig, Haurucks Dissonante Tanten, die Kirchenchöre aus Serrig sowie aus Ockfen, die Liedertafel Irsch, der MV Concordia Kreuzweiler-Dilmar und die Sängervereinigung Tawern – nach und nach aufgezeichnet.

Aber die Teilnehmenden sollen nicht nur zu hören sein. Nachdem die Tonaufnahmen beendet waren, startete Altenhofen nun mit einer Videoproduktion. Jeder Chor wird an seinen ortstypischen Schauplätzen aufgenommen und eine Drohnenaufnahme zeigt, wie die 200 Singende gemeinsam für Musik und Kultur zusammenstehen. Das Video wird später über die bekannten Kanäle verteilt.

Kontaktdaten

Die neue Generation- Der etwas andere Chor
Egon Altenhofen
Chorleiter
Moselstraße 49a
54439 Palzem
Tel. 06583 8674250
E-Mail egon.altenhofen@t-online.de

Boilerplate/VereinsportaitDie neue Generation - der etwas andere Chor entstand 2003 aus einer kleinen Gruppe Firmlinge, die den heutigen Chorleiter Egon Altenhofen baten, ihnen beim Einstudieren eines Liedes zu helfen. Dies sollte aber nicht der erste und letzte Auftritt gewesen sein. Schnell fanden sich viele Interessierte und die Anzahl der Chormitglieder wuchs stetig.
Heute zählt der Chor 34 Sänger*innen in allen Altersklassen. Ihr Repertoire reicht von Rock über Pop bis hin zu Schlager. So begeistern sie ihr Publikum mit einer bunten Vielfalt an Songs, in der für jeden etwas dabei ist.
Geprobt wird jeden Mittwoch 19 Uhr in der Alten Schmiede in Palzem-Dilmar, mit anschließendem gemütlichen Beisammensein der Chormitglieder. Getreu dem Motto des Chorleiters "Sing' ein Lied und dir geht's gut" ist jeder in der Probe willkommen, der Spaß am Singen hat.

© 2020 Alle Rechte vorbehalten

Erstellt mit ❤ und Helvek-Studio

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen/E-Mail und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.

Singendes Land
Newsletter

Jetzt kostenlos den Singendes Land Newsletter abonnieren.
Bleiben Sie immer auf aktuellem Stand zur Chorkultur in Rheinland-Pfalz.